Bei den Verbingungen handelt es sich um die grenzüberschreitenden Warenbewegungen die zwischen den Amazonlagern erfolgen.
Um diese abzubilden ist zwingend erforderlich die Einkaufspreise der Artikel unter Benutzer->Artikelstammdaten->Einkaufspreise“ zu pflegen.
Darüber hinaus ist die Hinterlegung aller Umsatzsteueridentifikationsnummern des Händlers unter „Benutzer->Umsatzsteuer->Umsatzsteueridentifitkationsnummern“ vorzunehmen.

Wenn dies erfolgt ist kann die Kontierung gemacht werden. Dafür sind 2 Sachverhalte abzubilden:

  • Eingang von Ware aus einem anderen EU Land
  • Abgang von Ware in ein anderes EU Land

Diese werden wie innergemeinschaftliche Lieferungen und Erwerbe gehandhabt und im Konto über ein Transitkonto gebucht:

Da es sich hierbei nur um eine Umsatzsteuerliche Abbildung handelt, aber keine ertragssteuerliche Würdigung erfolgen soll werden sämtliche Buchungen wieder Storniert. Dies erfolgt in der Regel mit dem BU-Schlüssel 40 um die Umsatzsteuerautomatik der Konten aufzuheben.

Belegfeld1

Die Nummern im Belegfeld1 sind die Rechnungsnummern der von uns kostenfrei erzeugten Pro-Formarechnungen für die innergemeinschaftlichen Verbringungen. Diese können Sie unter dem Menüpunkt "Export -> Proformarechnungsdownload" einmal pro Monat als PDF herunterladen.