AccountOne bietet die Möglichkeit eine periodengerechte Festschreibung vorzunehmen. Das bedeutet, dass alle Buchhaltungsdaten unveränderbar festgesetzt werden und nachlaufende Daten, oder nachlaufende Veränderungen nur auf den nächsten offenen Monat Einfluss haben.

Funktionsweise

Die Exporte und Auswertungen bei AccountOne werden generell aus der Matrix erzeugt. Diese Matrix können Sie unter „Export->Umsatzmatrix“ einsehen. Diese Matrix wird variabel aus den Rohdaten erzeugt und mindestens einmal täglich aktualisiert. Werden neue Rohdaten eingespielt fließen diese in die Matrix und verändern so die Buchhaltungsexporte. Dieser Vorgang erfolgt auch dann, wenn die Rohdaten für Vormonate eingelesen werden. Um das rückwirkende Ändern der Exporte und Buchhaltungsdaten zu verhindern kann die Matrix festgeschrieben werden.

Die Festschreibung erfolgt durch Übertrag der Matrix in eine nicht änderbare „festgeschriebene“ Matrix. Nach der erfolgten Festschreibung werden neue Rohdaten automatisch in den nächsten offenen Monat gebucht. Werden Daten der bereits festgeschriebenen Daten geändert, erfolgt eine Storno- und Neubuchung im nächsten offenen Monat.

Die Daten können nach dem herunterladen, oder am besten unmittelbar davor, festgeschrieben werden. Das bewirkt, dass alle Änderungen, welche den bereits heruntergeladenen Monat betreffen und nach der Festschreibung erfolgen, in der nächsthöheren offenen Periode gemacht werden. Hierzu storniert AccountOne automatisch den „alten“ Buchungssatz und ersetzt ihn durch einen neuen. Das Datum der Rechnung, bleibt unverändert, außer es ist der Grund für die Änderung. So eine Änderung kann sowohl durch kundenseitige Einstellungen, als auch neuen Informationen in den Rohdaten erzeugt werden.

Buchungsperiode

Um zu steuern in welchen Monatsexport welche Buchung gehört wurde in der Umsatzmatrix die Buchungsperiode eingeführt:

Die Buchungsperiode legt also fest in welchen Export die Buchung kommt.

Geänderte Rohdaten

Werden Rohdaten für eine festgeschriebene Periode geändert erfolgt eine Storno- und Neubuchung in der nächsten freien Periode. Dafür werden folgende Daten geprüft und im Falle einer Änderung eine Neubuchung veranlasst:

Was zählt als Änderung? Jede Information, welche die steuerliche Würdigung der Matrix ändert, oder eine Auswirkung auf den Buchungssatz hat (außer dem Buchungstext). Die Beispiele verdeutlichen dies:

  • Steuerbares Land; z.B. durch nachträglich eingetragene Optierung, oder einer sich ändernder Lieferadresse.
  • B2B / B2C; z.B. durch eine nachträglich bekannt gegebene USt-ID
  • Paymenttype oder Paymentidentifier; die Zahlart wurde geändert, oder eine Bestellung wurde erstmals um eine Zahlungsinformation ergänzt; die Zahlart war grundsätzlich bekannt, aber die Transaktions-ID wurde ergänzt.
  • Steuersatz des Artikels
  • Betrag

NICHT als Änderung zählen z.B.

  • Die Änderung der Adresse, sofern das Lieferland gleich bleibt
  • Die Änderung der Kontierung stellt KEINE Änderung an einem steuerlichen Sachverhalt in der Matrix dar, sondern lediglich in der Buchhaltung.

Welcher Zeitraum wird festgeschrieben?

Es können immer nur Perioden „bis“ festgeschrieben werden. Das bedeutet, das der Monat in dem die Festschreibung aktiviert wird die Höchstgrenze der Festschreibung festlegt und alle vorangegangenen Monate festgeschrieben werden.

Beispielsweise:

  • Festschreibung erfolgt im Juni 2020 -> Alle Zeiträume bis 06/2020 werden festgeschrieben.

Es ist nicht möglich einzelne Monate festzuschreiben und Monate davor nicht gleichzeitig mit festzuschreiben.

Welche Daten werden festgeschrieben?

Es werden alle Exporte festgeschrieben die vollumfänglich aus der Matrix gesteuert werden. Dies sind:

  • Datev Amazon Transit
  • Datev VAT Transit
  • Datev eBay
  • Datev Externe Shops
  • VAT-Compliance

Wie erfolgt die Festschreibung?

Um eine Periode festzuschreiben navigieren Sie zu „Export->Festschreibung“. Dort sehen Sie die Übersicht aller Perioden und den Status der Festschreibung. Klicken Sie bei dem gewünschten Monat auf „Jetzt festschreiben“.

Beachten Sie bitte, dass der ausgewählte Monat und alle davorliegenden Monate festgeschrieben werden

Nach dem Klick auf „Jetzt festschreiben“ erfolgt eine Datenneuberechnung und Sie können anschließend die Exporte herunterladen.

Festschreibung öffnen

Es ist nicht vorgesehen eine Festschreibung wieder zu öffnen. Daher kontrollieren Sie bitte genau ob die Daten entsprechend eingesteuert sind bevor Sie festschreiben. Sofern eine Festschreibung doch wieder geöffnet werden muss, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir erstellen dann ein Angebot für die Wideröffnung und begleiten den Prozess und die dazugehörige Dokumentation.


+++ Das öffnen einer Festschreibung wird mit 95,00 € zzgl. MwSt. berechnet. +++