Bisher wurden innergemeinschaftliche Lieferungen, deren Beginn nicht in Deutschland lag falsch von Datev verarbeitet. Als Ursprungsland wurde von Daten automatisch Deutschland angegeben. Datev hat dies nun mit seinem letzten Update behoben. In diesem Zuge sind auch Anpassungen in AccountOne notwendig gewesen.

Ab dem Datev Servicerelease 10.15 (Stand 30.09.2021) stehen neue Automatikfunktionen zur Verfügung, die neue Sammelfunktionen und Standartsteuerschlüssel für Lieferungen und sonstige Leistungen im B2B Bereich beinhalten. Die Funktionen und die Sammelfunktionen sind nicht im Standard hinterlegt, sondern sind individuell anzulegen. Weitere Informationen dazuSteuerschlüssel-Tabelle für Regelbesteuerung ab 2021 (Dok.-Nr. 0904313)

Mit diesen neuen Automatikfunktionen, können B2B-Umsätze erfasst werden, die im anderen EU-Land steuerpflichtig sind und nicht in der OSS-EU-Auswertung ausgewiesen werden dürfen:

  • AM 170 000, BU 230 – steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung an Abnehmer mit USt-IdNr., Ursprungsland nicht Inland.

Export Wir haben Ihnen dazu die Möglichkeit geschaffen unter "Benutzer->Buchhaltung->Erlöskonten B2B" für Erlöse B2B EU (innergemeinschaftliche Lieferungen die in einem anderen EU Land beginnen) einen entsprechenden Steuerschlüssel zu hinterlegen.